My day

Heute ist Muttertag. Mein Tag.

Ich durfe ausschlafen, bis mir meine Blase um halb neun ein Strich durch die Rechnung gemacht hat.  Super! Danach ist an Einschlafen nicht mehr zu denken. Die Lütten warteten schon ungeduldig in ihrem Zimmer, um mir ihre kleinen Überraschungen zu überreichen.

Noch völlig schlaftrunken zapfte ich mir einen Kaffee der Stärke zehn, um auch sicher zu gehen, daß die noch etwas geschwollenen Augen a) offen bleiben und b) schnell abschwellen!

Soweit, sogut! Ich weiß auch, sie meinen es nur gut. Viel zu gut! Ein lecker Päckchen M*lka Pralinés mit lecker Nougat. Ein liebes Gedicht auf französisch, umschmückt mit Herzchen und lachenden Smileys. Das Geniale ist, wenn man das Blatt umdreht, sehen die Herzen aus wie Hängetittenbrüste (H) Aber egal, ich habe mich sehr, sehr, sehr gefreut und werde mich nachher lecker über die Nougathäppchen her machen!

Ach ja, heute ist mein Tag, das heißt, ich darf nachher noch kochen, bügeln, Wäsche waschen, aufräumen und vielleicht, aber nur vielleicht darf ich auch noch die Spülmaschine ein- und ausräumen.

Mein Tag…. ääähhh möchte jemand tauschen? :-S

11 Antworten auf „My day“

  1. Ojeee… eine laufende Nase…. Ich bete für Dich, Mim! Der Herrgott wird Dich hoffentlich noch unter uns weilen lassen! Äh… hättest Du gern deutsche Eiche oder Mahagoni??? (nur so… für den Fall….) 😀

  2. Ich glaube, Judy, dieser Scheiß nimmt keine Rücksicht auf Familienstand oder sowas…. Und? trotzdem tauschen? Ich hab auch einen Bügelkorb in etwa meiner Höhe anzubieten… Natürlich noch zu bügeln! (N)

    Ich genieße gerade meine Ruhe in der Küche, nachdem die erste Frage heute morgen war: Mama, wann machst Du essen? *grmpf* 🙁

  3. Bist Du wahnsinnig? Nichttauschenwill. Mein Scheiß reicht mir. Ich will noch gar nicht wissen, wie das dann mit Kids mal so ist…
    Aber jetzt hab ich erst mal ’nen (C)
    Witzige Smilies hast Du hier!

  4. Oh ja, mein Tag sieht ähnlich aus… Ausschlafen war genehmigt, Frühstückstisch war auch gerechnet – doch schon danach durfte ich „meinen“ Tag wie gewohnt angehen…
    Heute auf dem Programm? Kochen, Spülmaschine, Wäschebügeln, Saugen… Darf’s noch etwas mehr sein? 😉

  5. Um die Frage zu beantworten: Nein. Ich bemuttere lieber meine Tierchen hier im Spital 🙂
    Und sag’s mal so: Frau kann froh sein, überhaupt eine Geschirrspülmaschine zu besitzen… (Ohne dabei wie ein wegen der Frauenbewegung unterdrückter Mann klingen zu wollen.)

  6. @Judy: mit kids wirds noch n bisschen stressiger. Aber (C) geht immer! *hochdietassen*

    @feuerpferdle: wir haben schließlich jeden tag muttertag. frei nach dem motto: mutter, mach mal essen, mach mal sauber, mach mal meine wäsche! :-S

    @CTC: ja, kleine tierchen bemuttern ist ja auch ganz süß! und ohne spülmaschine hätte ich noch einen extra mann. nur für’s spülen. nackt, versteht sich!

    Maksi: hihi, deshalb haste auch noch so gute nerven! (H)

Schreibe einen Kommentar zu Feuerpferdle Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.