Stutenbeisserei

So und jetzt brennt mir gerade was auf der Seele, das ich nicht zu verstehen vermag. Frauen.

Frauen sind ja schön und gut. Untereinander schnell nicht mehr. Wenn man sich jedoch persönlich kennt und was zu sagen hat, dann kann man, je nach Charakterstärke, dies auch tun. Kommt es zu Meinungsverschiedenheiten, kann jeder damit umgehen, wie er meint, damit umgehen zu müssen. Im Blog ist es leider ein bisschen schwieriger.

Ich habe das Gefühl, daß ich mit ein oder zwei Bloggerfrauen nicht klar komme. Nicht, weil ich es nicht möchte, sondern weil diese mir das Gefühl geben „hey, du gehst mir auf den Senkel, Tussi,hau ab!“ Natürlich ist das in meinen Augen völlig legitim, ich mag auch nicht jede/n. Aber wenn man Interesse zeigt an dem Geschreibsel der Bloggerinnen, sich „richtig“ verhält und  im Rahmen hält, finde ich es schon eigenartig, wenn man in den Kommentaren dann einen wirklich kindischen Einlauf erhält, ohne sich vorher zumindest per Email näher gekommen zu sein oder sich überhaupt nicht kennt.

Gut, ich lerne daraus, indem ich einfach diesen Blog aus meinem Bloggerleben streiche, wobei ich das schade finde. Gute Texte zu lesen und gleichzeitig zu wissen, dass auf meine Kommentare keinen Wert gelegt wird, ist schon hart. Auch für mich. Und wie gesagt, nicht, weil mein Geschreibse nicht zum Posting passt oder wie Eigenwerbung klingt, sondern weil man das Gefühl bekommt, einfach nicht akzeptiert zu werden  (egal was man kommentiert) und das Problem irgendwie in den persönlichen Bereich einfließt.

Leider kann ich keinen Kontakt aufnehmen, da keine  Email-Daten zu finden sind, denn gewisse Auseinandersetzungen kann und sollte man, meiner Ansicht nach, nicht öffentlich austragen.

Schade, ich wüsste schon gerne, wo meine Kritikpunkte sind. Schon alleine, um darüber nachzudenken und evtl. daraus zu lernen.

In diesem Zusammenhang würde ich mich auch sehr übere Eure Meinung freuen. Wie findet ihr diesen Blog bisher, was kann ich verbessern, um „userfreundlich“ zu bleiben und was geht Euch irgendwie auf den Keks hier?

Konstruktive Kritik IMMER willkommen, ob per Email oder in den Comments!

NACHTRAG: Soeben hatte ich eine ganz nette Email im Postfach. Das Posting hat gewirkt! Anschließend gab es eine telefonische Aussprache und somit ist das Thema erledigt und die Dame kommt auf Wiedervorlage! BTW: Am Telefon ist sie ne wirklich Nette!

Und ich sach’s ja immer wieder: Das Leben einer Frau ist voller Mißverständnisse! (H)

43 Antworten auf „Stutenbeisserei“

  1. Liebe Lady Pssst, Sie sind ja noch viel gerissener als ich. Ich täusche nur ne Blogpause vor, aber Sie… Also gut: Sie bleiben mal schön so, wie Sie sind. Immer geradeaus mit lecker Essen. So mag ich Sie. Werden Sie mir bloß nicht „userfreundlich“, dann kommentier ich hier nie wieder. So, das hamse jetzt davon.

    Herzlich und Schokolädchen reichend
    Ihre FrauvonWelt

  2. ein guter blog macht das persönliche aus. dieser blog handelt einzig und alleine über dein leben und das solltest du dabei belassen. egal wer, was und wieviel davon hält.
    mir gefällt dein blog sehr gut und ich würde es schade finden, wenn du nur wegen einem user irgendwas verändert tust.

    mfg
    darki

  3. Versteh ich nicht. Die Kommentartaste ist doch dazu da, dass man seine Meinung KONSTRUKTIV kundtut. Und so wie ich dich kenne, machst du das auch. Also was solls.
    Nicht verbiegen lassen und abhaken.

    Ich find deinen Blog klasse. Umsonst habe ich dich ja nicht wieder gefunden lol…. Gerade das Persönliche ist es, was ich so gerne mag. Also genau so weiterschreiben. (Y)

  4. Ich kenne das auch und nehms blöderweise manchmal auch persönlich. Wobei so richtig „abgewatscht“ worden bin ich nicht – nur völlig ignoriert.
    (Gut, ich antworte jetzt auch nicht immer auf jeden einzelnen Kommentar, aber ich geb mir Mühe. Und ich würde sicher nicht jemanden auf Dauer ignorieren..)
    Es ist aber ein virtuelles Miteinander. Man ist doch relativ anonym und benimmt sich vielleicht doch im Schutz dieser Anonymität anders als man es im „richtigen“ Leben tun würde.
    Nichtsdestotrotz: durch meine Blogschreiberei habe ich so viele wunderbare, interessante, kluge Menschen kennengelernt, einige auch schon etwas privater oder sogar persönlich – das ist für mich Wichtiger.
    Aber genauso könnte es mir passieren, dass ich jemanden unbewusst vor den Kopf stoße, das passiert mir real auch ab und zu, ich hab eben manchmal eine große Klappe und denke erst hinterher darüber nach.. das wäre natürlich keine böse Absicht, aber Sorge bereitet mir das trotzdem.
    Ich bin aber wie ich bin – und Du bist wie Du bist. Und so soll es auch bleiben! Wie sagte eine gute Freundin mal früher zu mir: „Was kümmert es den Stamm der Eiche wenn eine Wildsau sich dran schuppert!“
    In diesem Sinne – bleib so! Und liebe Grüße von der Frau Vau.

  5. Also bitteeeeee! Was kümmert dich die Dusselichkeit von anderen Menschen? Warst du es nicht, die mal gesagt hat „Nimm dir das alles nicht so zu Herzen, du darfst nicht vergessen, dass das alles fremde Leute sind.“??! 😉

    Vielleicht solltest du deine eigenen – sehr guten – Ratschläge auch mal beherzigen, dann brauchst du dir da nicht solche Gedanken drüber machen. Und es ist ja auch tatsächlich so, wenn man dich aus irgendwelchen Gründen nicht mag, dann ist das halt so. Und? Bist du jetzt darauf angewiesen, dass diese Person dich mag? Jemand völlig Unbekanntes, mit dem du in deinem Leben eigentlich gar nichts zu tun hast??

    Ausserdem gibt es unglaublich viele Menschen, wie du ja selber siehst, die dich und das was du schreibst / kommentierst, sehr gern mögen. (F)

  6. Boah, ich kann mir hier watt wünschen?!
    Mehr Rezepte – Pesto-Schnitzelchen waren nämlich lecker 🙂

    Schreibe in erster Linie, wie Du immer schreibst. Es ist Dein Blog. Niemand hat das Recht, sich über die Inhalte zu beschweren oder sie zu kritisieren (es sei denn, im Zusammenhang mit einem von Dir angebrachten Thema, zu dem man sich austauscht), denn niemand wird gezwungen, sie zu lesen.
    Ich kommentiere nicht alles hier, denn nicht alles interessiert mich. Und so sollte es jeder handhaben. Oder lassen 🙂

  7. An deinem Blog ist echt nichts auszusetzen, muss mich meinen Vorrednern anschließen, schreib einfach wie du willst, und wenn so nen paar meinen sie müssten meckern hab ich was „dagegen “ 🙂

    Lass die Leute reden und hör einfach nicht hin,
    die meisten Leute haben ja gar nichts Böses im Sinn.
    Es ist ihr eintöniges Leben was sie quält
    und der Tag wird interessanter, wenn man Märchen erzählt.

    🙂

  8. Ich find’s super hier! Eigentlich fällt mir spontan kein Blog ein, das besser ist. Außer vielleicht mei… 😉

    Neee, im Ernst: Einfach weitermachen wie bisher! Dann ist’s perfekt!

  9. Zickenalarm ist ein Grund, warum ich besser mit Männern kann. Die sagen dir – bis auf wenige verweiblichte Ausnahmen – gerade heraus was Sache ist und arbeiten nicht mit versteckten Spitzen. Davon abgesehen legen sie nicht jedes Wort auf die Goldwaage und vermuten eine Biestigkeit dahinter. 😛

    Gute Texte zu lesen und gleichzeitig zu wissen, dass auf meine Kommentare keinen Wert gelegt wird, ist schon hart.

    Da bin ich kindisch und kommentiere nicht mehr. Meist streiche ich das betreffende Blog dann auch aus meinem Feedreader. Das Kommentieren ist für mich eine Kontaktaufnahme, um den Betreffenden zu zeigen, dass ich die Texte interessant finde, die dort vertretene Meinung nachvollziehen kann oder was auch immer. Werde ich ignoriert, dann schließe ich daraus, dass die Kontaktaufnahme nicht erwünscht ist und ziehe meine Konsequenzen.

    Schade, ich wüsste schon gerne, wo meine Kritikpunkte sind. Schon alleine, um darüber nachzudenken und evtl. daraus zu lernen.

    Hm, muss frau darüber nachdenken, warum irgendeine Blogursel keinen Gefallen an ihr findet? Ich kann doch im real life auch nicht jede(n) leiden. Manchmal stimmt die Chemie einfach überhaupt nicht und ich denke schon, dass das auch beim Bloggen zu „spüren“ ist. Entweder es passt – oder eben nicht. Wenn es allerdings jemanden gibt, den ich „gefressen“ habe, denke ich schon darüber nach, woran das liegen könnte. Oft steckt ein bisschen Neid dahinter und der ist für mich eines der besten Motivationsmittel überhaupt. (H)

  10. wie?

    sie mögen nicht jede/n?

    sie meinen mich, oder? mich mögen sie nicht!

    was hab ich ihnen denn getan? ich will doch so gerne gemocht werden und dann schreiben sie hier, dass sie mich nicht mögen. öffentlich und vor allen leuten!

    na warten sie mal ab. ab jetzt mag ich auch nicht mehr jede/n – und ja, damit sind SIE gemeint.

    DAS spielchen kann ich auch. 😉

  11. Mehr Hupencontent *lach* nein, nur spaß. Authentisch finde ich wichtig. Und nach möglichkeit eben nicht auf irgendwelche Wünsche eingehen sonder die eigenen, dir wichtigen Dinge. Nicht lange über Zielgruppen oder ähnliches nachdenken sondern einfach rauslassen… so mag ich es am liebsten. Wen jemanden meine Kommentare nicht passen, würde ich ihn vermutlich meiden. Wäre er mir wichtig, sicher die Klärung per Mail… soweit möglich….

  12. wie war das? „Everybodys friend is nobodys friend“? Man kann es halt nicht allen recht machen…

    nö, net drüber nachdenken, dat is schon alles ok hier…

    Aber wenn du wissen willst, was du besser machen könntest: nicht nur Fotos von Deinen tollen Rezepten reinstellen, sondern mal überlegen, wie wir da auch mal richtig reinbeißen können…. die nerven nämlich langsam, die Bissspuren auf meinem Monitor… :-S

    Halte ich für nen besseren Zeitvertreib, als sich zu überlegen, warum man von irgendwem ignoriert wird…. 😉

  13. Manche Leute leben ihren Blog und scheinen zu vergessen, dass es noch ein reales Leben neben dem Blog gibt! Da wird dann auch schnell ein Kommentar völlig falsch aufgenommen. Da solche Leute ja „NUR“ in ihrem Blog leben, muss man sowas dann auch im Blog austragen – wo auch sonst!

    Nimms dir nicht zu Herzen…denk dir: es ist ein paar Wörter im Netz…

    ich lese sehr gerne bei Dir und finde es schade, dass ich momentan häufig nicht die Zeit habe um viel zu kommentieren oder auch die Kommentare bei mir zu pflegen! Aber ich habe die Hoffnung, dass es in den Ferien wieder entspannter wird!

    Mach genauso weiter! (Y)

  14. Mir geht nur eines auf die Eierstöcke: die Frage danach, was du verändern könntest … uns zuliebe verändern könntest. Himmelherrgottnochmal, das ist dein Blog. Da kannst du machen was du willst! Wenn du deine Postings an die Wünsche deiner Besucher anpasst, dann bist du nicht mehr authentisch. Schreib wie dir der Schnabel gewachsen ist. So habe ich dich kennen gelernt und so biste richtig. Ich mag es nicht „Friede-Freude-Eierkuchen“. Reibungspunkte müssen vorhanden sein, sonst wird’s langweilig.
    Aber wenn wir uns zoffen, machen wir das eh am (T) (H)

    Hugh, ich habe gesprochen! 🙂

  15. @all: ich danke euch für euer feedback und für die netten worte:-) ist schon komisch, welche bisher heimlichen leser so ein thema aus ihren eckchen lockt! *lach*

    Nein, ich denke, ein Blog ist nur so gut, wie die Besucher, die an den Postings teilhaben. Ich liebe alle meine Kommentatoren, außer die Werbe-Leute oder Spams. Aber die muß man ja auch nicht mögen. Ich schon garnicht *fg*

    OK, Wünsche waren dabei, mehr Rezepte. Crosa möchte Titten-Content. Auch logisch – Männer halt.

    Ich habe Dank Euch einen sauguten Start in Bloggershausen gehabt, deshalb ist der Ehrgeiz an mich selbst, Euch nicht zu enttäuschen, bzw. Euch immer wieder mit meinem Zeug vollzu“labern“.

    Und wie einige von Euch auch sagten: Wer es nicht mag, sollte es nicht lesen!

    juf, mein täubchen, wie kann ich jemanden durchschauen, den es doch eigentlich nicht gibt? und außerdem hr. maak, sind sie keine frau, sie, mein lieber, sind nur ne fette sau. aber ne ganz liebe!

    ich danke auch allen, die mich per email kontaktiert haben und sich sorgen gemacht haben, ob SIE diejenigen sind. nein, ihr braucht euch diese schuhe nicht anzuziehen. ist keiner aus der rolle und noch nichtmal in den lesezeichen 😉

    so, long, ich muss jetzt überlegen, was ich als nächstes hier verzapfe! und so lange könnt ihr beim murmeltier-phil mal schauen, ob er die frage nach den autobahnschuhen verrät! (H)

    DANKE! (Y)

  16. gute ratschläge gibt es hier ja schon zu hauf, also sage ich nur: wenn es hier mehr heiße schuh-bilder geben würde, dann würde ich noch öfter vorbeischauen. aber vielleicht wollen sie das ja auch gar nicht!?

  17. @der.grob: schick mir geld, dann kauf ich mir schuhe und die kann ich dir dann hier zeigen! 😉

    @mc: hömma, du antwortest auch nicht auf deine comments, du dusselige biatch! 😛

  18. Was ich von deinem Blog halte?

    (L) (Y) 😀 (L) (Y) 😀

    Was kümmert dich das Geschreibsel von Leuten, die du nicht mal kennst. Ich würde die auch einfach aus der Blogroll streichen und mich nicht weiter damit belasten.

    Aber dieser Blog hier ist einfach wunderbar! (F) (G)

    Kaum online und schon so gut besucht, das sagt doch alles 😉

  19. na, so einfach mach ich es mir nicht… das wäre ja quasi ein aufgeben! nee, nee…. ich danke dir für das kompliment und soll ich dir was verraten? eigenlich finde ich mein blog auch am besten von allen blöggen… oder wie das heißt 😉

  20. Ich bin soweit zufrieden mit den Blog.
    Aber ich würde mich freuen wenn Du an zwei Dingen was ändern könntest.
    Zum einen wäre es wirklich prima wenn ab und an mal die Männer besser wegkommen würden in den Beiträgen und / oder Kommentare. Nicht das ich am Ende noch Komplexe bekomme wenn ich hier vorbeischaue.
    Und zum anderen wäre es doch eine prima Sache, wenn Du bei Deinen Rezeptvorstellungen eine kleine Kostprobe für jeden Besucher bereitstellen würdest. Im Supermarkt an der Fleischtheke klappt das ja auch, da liegen auch Häppchen zum Kosten bereit!

  21. süße, du machst das schon richtig, und auf ein oder zwei – in meinen augen – wirklich unqualifizierte posts oder sogar blogs brauchst DU nicht „zählen“ … der/die eine kapiert was du meinst, denkst, fühlst usw. oder eben nicht…. und wenn nicht??? abhaken und ablegen, aber so richtig nämlich in „P“ oder 88 wie du sagst. die, die dir was zu sagen haben, machen das nicht über blogs oder übers www, sondern tuns direkt, weil sie entweder deine privaten daten haben oder wie ich, dich persönlich kennen und LIEBEN – und dazu gehöre auch ich *stolz* (L) (F) (*) mach einfach weiter so, du machst es absolut richtig und andere sollen dann schauen wie sie wann und wie welchen „fisch“ an die angel holen wollen – und fisch stinkt bekanntlich *fg* danke… ich habe fertig

  22. @andi: ich sach ja, du brauchst ordentlich urlaub in süddeutschland…. (H) soso, komplexe bekommt der herr, wenn ich wider männer schreibe? dann nenn mir mal ein beispiel, bei dem hier schon rot angelaufen bist! häää? (H)

    @lilb: dein glas ist ist leer, warte, ich schenke nach! 😉

  23. @Pssst!, rot angelaufen bin ich noch nirgends. Doch im Beitrag zu den Schuhen auf der Strasse gab es einen Kommentar zu dem Thema Männer, indem wir nicht so gut weg gekommen sind. Das hat schon stark an meinem männlichen Ego gekratzt. 😉
    Aber wenigstens wurden wir da als liebenswert tituliert (wenn ich mich recht zurück erinnere).

  24. Also ich fände es toll wenn man für jeden Kommentar einen lecker Schokoriegel bekommt. Und für jeden 100sten Kommentar ein Stück Kuchen (schwarzwälder Kirschtorte oder sowas) 😀

    Und das du nicht über die Liegen anderer Leute meckerst 😉

    Ok Spaß beiseite, mach weiter wie es ist! Es macht Spaß hier zu lesen. Und es ist dein Blog, schreib was und wie du es willst. Und jeder kann es lesen oder sein lassen!

    (H)

  25. desert, schwarzwälder mag ich net…. also kuchen *würg*

    darfst aber trotzdem hier lesen, wenn’s spass macht 😉

    MiM, der Haken ist ja jetzt dahinter. ohne noch darüber nachdenken zu müssen. passt schon 😉

  26. Freut mich wirklich, dass ihr das Missverständnis aus der Welt geschafft habt. Davon abgesehen hat mich dein Beitrag hat mich gerade motiviert, auch mal wen anzumailen. 😉

    Off topic: Kann ich die Kommentare hier auch irgendwie abonnieren?! *grübel* Ist ja sehr schön hier, aber… immer wenn ich die Schuhe im Header sehe fällt mir ein, dass ich auch dringend wieder ein Paar neue gebrauchen könnte. (H)

  27. @desert: jo, ess du nur mal….. (^)

    @km: hach, hab ich mal wieder was gutes getan 😉 bzgl. der kommentare leite ich deine anfrage an MEINEN Freund weiter. der kann dann ja mal schauen. möchte ja nicht, dass du durch meinen blog verarmst und daheim ein extra schuh zimmer anbauen musst! 😛

  28. Je t’aime ton blog!

    Und mach Dir nix draus. Ca. 88% aller SCHWEIZER Bloggerinnen finden mich scheisse. Glücklicherweise sind davon nur 2% wirklich so gut, dass es mich reut, dass ich das kommentiere lassen musste, weil diese KOmmentare beinahe konsequent ignoriert oder so nichtig wie möglich abgetan wurden. Meine Lieblingblogs zur Zeit sind alles Frauenblogs und wenn ich es endlich schaffen würde, meine verstaubte Blogroll (1 Jahr nicht angefasst) zu erneuern, würdest Du sehen, dass Du da auch dazu gehörst.

    Ich komm‘ wieder 🙂

  29. chnübli, bei dir ist das was anderes, weil du ja wirklich eine der top bloggerinnen der schweiz bist. und da ist stutenbeisserei (leider) normal. aber ich bin doch ein nichts und ein niemand in bloggershausen. und die dame, wie ich finde, auch nicht… ich finde das einfach nur albern, weißt du, aber es hat sich ja zum glück friedlich regeln lassen und jetzz schauen wir mal weiter. und was die blogrolle angeht….. sch*eiß drauf 😉 absolut unwichtig.

Schreibe einen Kommentar zu Beata Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.