Blumenkohl Kokos Curry

Experiment 2.(PUNKT)NULL——-FLEISCH.

Wir sind beide ja absolute Fleischliebhaber. Am besten täglich. Aber so ab und an überkommt uns so eine Veggi-Phase, in der wir auch schon mal fleischfrei kochen. Da wir nun auf keine quängelnde Kinder rücksicht nehmen müssen, können die Zutaten, bzw. das Gemüse wild gemixt werden.

Für 4 Personen braucht Ihr:

  • eine Zwiebel
  • 2 EL Butterschmalz
  • 250 g Karotten (ca. 2 Stück)
  • 250 g Kartoffeln (ca. 3 mittelgroße)
  • ein halber Blumenkohl
  • 2 EL Curry
  • 2 EL Gemüsebrühe
  • Salz, Pfeffer, evtl. bissi Zucker
  • 200 ml ungesüßte Kokosmilch
  • 300 ml Wasser
  • 200 g TK-Erbsen

Und so geht’s (echt idiontensicher!):

Zwiebeln klein hacken und in Butterschmalz glasig dünsten. Mit Curry bestäuben, anschwitzen. Karotten (ebenfalls in kleine Stücke geschnippelt), Kartoffeln (in Stückchen) und Blumenkohlröschen hinterher kippen und ’ne Runde mitbrutzeln.

kc_zutaten

kc_cooked

Wasser, Brühe, Kokosmilch rein, mit Salz/Pfeffer abschmecken (ca. 5 Min. vor Ende die TK-Erbsen hinzufügen) und 18 – 20 Minuten bei geschlossenem Deckel leicht köcheln lassen. Ab und an umrühren, wir haben noch 1 guten TL rote Curry-Paste hinzu gegeben, aber das könnt Ihr halten, wie Ihr wollt. 😉

kc_onplate

Fazit: Wirklich lecker, auch ohne Fleisch, wobei MEIN Freund meinte, so ein paar Mettklößchen da drin wären nicht schlecht! :-S (Soviel zum Thema „vegetarisches Kochen“ 😉 )

26 Antworten auf „Blumenkohl Kokos Curry“

  1. hey, coole idee! 🙂
    so vom gefühl her würd ich ja auch noch zumindest geflügel mit reinmachen. *g* 😉
    aber jetzt hab ich zumindest mal ne idee, wie man ein curry-gericht mit kokos macht. hab nämlich noch ne dose von dem kokos übrig, die mal weg muss. 🙂

  2. Sieht wieder mal sehr lecker aus.
    Ich habe übrigens letztens das Gericht mit dem Kartoffel-Paprika-Tomaten-Mix aus dem Backofen nachgekocht. War sehr lecker. …nur die Kartoffeln war etwas al dente. ^^

  3. Yummie! Da könnte ich jetzt so richtig reinhauen, also nicht mit den Fäusten 😛

    Ich liebe ja auch vegetarisches Essen, aber bei dem würde ich mich meinen Vorschreibern anschließen: das schreit förmlich nach Fleischeinlage, Hühnchen bevorzugt 😉

  4. Ein leckeres Essen für zwei Personen zum Preis von geschätzten 3,- Euro und auf dem Tisch einen Designerkerzenständer Heureka für 45,- Euro. Das nenne ich „Sparen am richtigen Ende“.

    Gut gemacht, Frau Pssst! 🙂

  5. @oasenhoheit: wie gesagt, iss echt idiotensicher… viel spaß beim nachkochen! 🙂
    @hr. schmidt: auch mit dem rumpsteak? hättest doch die kartoffeln nochmal n paar minuten in den ofen gepackt?!
    @maksi: ja, ne, nich mit den fäusten! geht aber auch ohne fleisch echt wunderbar!
    @michaela: ach, ihr mit eurem fleisch 😛 viel spaß auch dir beim nachkochen! bericht erwünscht! 😉
    @andi: ne, tut’s auch nicht. iss nur n fake! 😉
    @paul: nuja… das auge isst doch mit?! *flüster* hab den kerzenständer nicht bezahlen müssen 😉 hab ich doch gut gemacht, oder?????? 😛

  6. Hm klingt wirklich sehr interessant. Aber ich schließe mich mal Lauffrau an, ich glaube mit ein paar Meeresfrüchten würde das ganze auch sehr gut schmecken. (Und nicht weniger gesund sein)

    Also wenn ich das nächste mal am Gemüse vorbeilaufe, versuch ich mal daran zu denken 🙂

  7. @hr. axel: ach, so bissi was weibisches muss dabei sein. sie gibt dir dann mehr von paula und du ihr mehr von deim heckenkraut 😉 iss doch nen fairer deal?

    @sonne: huj, danke, den hab ich dann ja schon zwei mal! jetzt wird es aber zeit, den mal irgendwie hier einzubauen 😉 hunger? ganz schnell nachkochen!

    @lauffrau: garnelen zählt ja net zu fleisch, also genehmigt! und ordentlich scharf muss es sein! 🙂

    @desert: s. kommentar lauffrau.

  8. @hr. schoss: natürlich! nicht! 🙂

    @danimateur: ich kann ihnen die lange fahrt doch nicht zumuten! lecken sie am monitor. das hilft. nicht.

    @frauvivaldi: watt gab es denn schönes im vivaldi-haus?

    @trendsetter: essen hilft da meistens!

    @desert: jammerlappen! 😛

  9. Hier gabs Bratkartoffeln, Spinat und Spiegeleier…. das LIEBE ich!

    Und ich bin auch selber schuld: lese hier wieder nach und hab SCHON WIEDER HUNGER!!!
    Und diesmal dauerts noch länger bis zum Essen, ich geh nämlich mit Sproß Nr. 1 zum Sushi-Essen…. mjam!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.