Die Staenderfrage

Irgendwie kommt man ja nie drum herum, sich über den perfekten Ständer unterhalten zu müssen. 😉

Gerade jetzt ist es wieder ein brennend heißes Thema. Wie sieht der perfekte Ständer aus? Was macht den perfekten Ständer so besonders? Und nehme ich ihn dieses mal einfach mit? Äh, also beide? (H)

Der perfekte Ständer sollte sein:

  • stabil
  • hart
  • handlich
  • verstellbar, je nach Geschick
  • formvollendet
  • zimmerwarm
  • robust

Ja, das sind nur mal einige Punkte. Die Damen meiner Timeline wollen hier auch noch Flexibilität, wobei ich das nicht unterschreiben würde. Er muss hart und unflexibel sein, der Ständer, der mir ein paar Tage Glück beschert. 😛

Ein Ständer aus Glas ist auch nicht das Wahre, denn wehe, wenn er Splittert. Das kann nach hinten los gehen. Äh. Ja… 😀

Also, wie sieht er denn nun aus, der perfekte Ständer? Und muss das Harte wirklich in das Eckige? 😛

23 Antworten auf „Die Staenderfrage“

  1. Ok…dann will ich mal loslegen hier. Also ein wirklich harter Ständer *schmacht* ist ja das, was sich jeder Frau wünscht…aber nen Ständer mit Loch ist nicht mehr so hart…obwohl, wenn man da ordentlich Luft reinbläst wird er vielleicht noch praller…aber wie groß darf das Loch dann sein?

  2. Acho, ich hab vergessen, dass das Loch nicht durchgängig sein darf, sonst geht ja die Luft wieder raus und der Ständer wabbelt nur noch so rum…Und nen Ständer muss auf alle Fälle rund sein, ohne scharfe Kanten, sonst tuts weh…

  3. Bei Ständerfragen muss ich mich zwingend auch äußern:

    Also ein Ständer sollte schon fest sein, hart wird er dann von selbst, wenn er das Objekt der Begierde über sich trägt *gröhl* (H)

    Zimmerwarm finde ich persönlich zu kühl, meine Zimmer haben selten mehr als 21 Grad und da wäre so ein Ständer sicherlich schon recht kühl… :-S

    @ Madi: Das Thema Glasständer solltest du definitiv nochmal überdenken! 😛 😉

  4. @madi: ein ständer sollte kein loch haben. also nicht so außerhalb der weihnachtszeit. aber er sollte doch dafür gemacht sein. also um vom loch aufgenommen werden zu können…. äh… ja.. 😛 *tränenlacht*

    @seelenpflaster: aber das objekt der begierde sollte doch schon dem ständer angemessen sein, oder ist das dann egal? den ständer bzw. den harten schaft zu schmälern, möchte ich diesmal entgehen… 😀 😉 *prust*

  5. @Pssst – aber wenn der Ständer außerhalb der Weihanchtszeit kein Loch haben sollte – wo soll dann die ganze Flüssigkeit oder heiße Luft hin? Das macht doch AUA, wenn er soooo hart ist und dann nicht mal nen bissl irgendwie so die Möglichkeit hat, den Durck, der auf ihn ausgeübt wird, irgendwie wieder abzulassen…

  6. @Pssst – aber ohne Loch kann ich nichts schlucken – also muss ein Ständer schon mal definitv ein Loch haben…

    @Seelenpflaster – und was meinen Glasständer betrifft – der ist echt nur für Notfälle…hab ja noch genügend andere Ständer zur Auswahl. ALlerdings ist keiner so filigran und edel wie der Glasständer. Glas sieht nun mal viel toller aus…

    Wobei mir weiterhin noch einfällt – es geht nicht nur um das Aussehen des Ständers, auch die Lagerung und Handhabung sollte man mal bedenken. Zu viel Fummelei sollte nicht sein bevor das Ding steht…

  7. @madi: also wenn ich den ständer auspacke, steht der schon wie ne eins. jedoch sollte der schaft dann nicht zu dick sein. größe spielt hierbei natürlich keine rolle. (H)

    to schluck or not to schluck, that is the question. mit oder ohne loch. das ergebnis sollte das gleiche sein: ein feiner ständer, der sich allem anpasst, was ihm so entgegen gebracht wird. 😉

  8. @seelenpflaster: ja, ich möchte nicht, dass das lange nicht in das runde passt. jedes jahr das gleiche theater! 😛 jep, reden müssen wir. über so manches geplante, my dear! 😉

  9. Der perfekte Ständer ist mit Wasser befüllbar! Damit das Objekt der Begierde nicht austrocknet.. Logo! Also immer schön feucht halten!
    Ach ja, und mit was zum festhalten! 🙂 Gibt ja nix peinlicheres als so was Umgekipptes! Was da schiefgehen kann…… autsch..
    Fest, hart und groß ist ja eh klar. Und gut aussehen, natürlich, muss er auch. Wenn er dann auch noch nicht müffelt – perfekt! (H)

  10. Lol, wieso denke ich bei robust gleich an „Eiche Rustikal“ :-O
    Egodynamisch und fuselfrei wäre auch noch angebracht.
    Und bitte groß. Mit so kleinen Dingern kann ich nix anfangen. Da passiert nämlich sonst ganz schnell ein Missgeschick. Umkippen usw..
    (H)

  11. Nimm doch den erstbesten Kerzenständen den du rumstehen hast um was anderes geht es doch gar nicht hauptsache die Kerze passt da rein und da ist es vollkommen egal wie er ausschaut 🙂

  12. Mein Ständer ist aus Beton.
    Stahlbeton sogar.
    Der steht wie ´ne Eins.
    Damit kann natürlich nicht jede(r) umgehen.
    Toll ist der Krall-Mechanismus rundherum, mit dem er das rausflutschen verhindert.
    Der Mechanismus ist über Rändelschrauben anpassbar. Da wird das Loch schön eng.

  13. Also ich denke, er sollte schwer sein. Und rund, damit die Dame damit auch umgehen kann. Und ihn zur Not rollen kann.

    Und den Schaft, also den kann man doch anspitzen. Wenn der so richtig spitz ist, dann nimmt er auch viel besser auf. 😉

    Und vielleicht sollte er noch über ein wenig Bondage verfügen, damit das dann alles so hält wie es soll 😀

  14. @seelenpflaster: yes baby! dein anruf war der hammer! 😛

    @frauvivaldi: müffeln darf er. nach tannenzweigen…. (H)

    @nila: umkippen? die großen? oh gott, nein, das wollen wir nicht! 😉

    @ralf: äh. also die kerze wäre für meinen tannenbaumständer viel zu dünn. oder meintest du so ne dreidochtkerze? die ist wieder zu dick.. *hach* 🙂

    @appleschatz: ja, du kommst gleich wieder mit dem oberhammer. äh. also stahlhammer. du bist im prinzip der mr. dr. steelhammer der NRW. 😛 (Y)

    @ednong: danke, jetzt werde ich dank ihnen total versaute träume haben. aber es gibt ja immer ein erstes mal… *gröhl* 😀

    @max: äähh… ja.. mist… wirklich autsch… (H)

Schreibe einen Kommentar zu Seelenpflaster Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.