Nette Nachbarn

Montag morgen, neun Uhr, mein Telefon klingelt.

SIE: Hey, Nachbarin, Dein Auto steht ja draußen, ist alles ok?

ICH: Moin Du da oben, ja bei mir schon, Junior ist krank, muß nachher mit ihm zum Doc.

SIE: Ach so. Du, ich wollte jetzt bei mir putzen und die Mucke was lauter drehen. Da wollt ich erst fragen, wie es Dir geht, bzw. ob Du Migräne oder sowas hast und ob Dich die Musik dann stört?

ICH: Nee, nee, mach nur, passt schon, keine Migräne!

SIE: Ok, danke und gute Besserung an den Junior!

Das war doch absolut süß, oder? Naja, hat ja auch nur fünf Jahre gedauert, denen mal bissi Ordnung beizubringen, frei nach dem Motto: Erziehung ist die halbe Miete!

In diesem Sinne, auf gute Nachbarschaft! 😉

6 Antworten auf „Nette Nachbarn“

  1. Können Sie meine Nachbar nicht auch so wunderbar erziehen? Ich würde gerne um Erlaubnis gefragt werden, ehe die ihre Dackel anschmeißen.

    Gute Besserung für Ihren Junior. 🙂

  2. @crosa: ach, der trottel streßt immer noch. allerdings weniger, seit er sein balg hat! :-S

    @hr. schmidt: nein, der liebste wird hier gefürchtet, da müssen dann alle lieb sein! inklusive mir. (H)

    @Lilo: hihi, ich dachte auch ich hör net recht, aber das ist wirklich nicht mehr als fair, zumal deren kinder bis in die puppen nachts über mir poltern…. *arrgghhh*

    @NaOmi: bei kids kann man ja sagen Psssst!, aber bei hundis? hmm… dann sollte man eher die dackel erziehen, oder? danke für die genesungswünsche, es geht wieder bergauf! 🙂

Schreibe einen Kommentar zu Lilo Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.