Trip to Egypt 2

27.08.2009 | 14 Kommentare

Da waren wir nun. Im wohl trostlosesten Land wo gibt. Nirgends ein Grashälmchen weit und breit! Die Sonne knallt uns in voller Breite auf den Kopf und der Wind fühlte sich an, als wenn uns einer permanent mit dem Föhn auf Stufe 3 ins Gesicht bläst.

egyptflagge

Als Willkommensgeschenk gab es für jeden eine Flasche Wasser, die wir, nach dem „super“ bewirteten Flug, bitter nötig hatten! Auf der 45-minütigen Transferfahrt zu unserem Hotel konnten wir einige Eindrücke der dortigen Gegend sammeln. Nun ja, eigentlich gab es nichts zu sehen. Und davon jede Menge!

einoede

Hier und da hatte man versucht, was auf die Beine zu stellen, aber anscheinend gibt es in Hurghada genauso viele Baufirmen, die in Konkurs gehen, wie hier. Verlassene Bauruienen zwischen fertigen Betonklötzen überall. Mit trostlosem Ausblick fuhren wir in Richtung Safaga und mein Bauchgefühl sagte mir nichts Gutes.

bauruinen

Zwischen dem vielen Nichts am Straßenrand sah man alle paar Kilometer große Hotelanlagen, deren Zufahrten nicht nur auf arabisch und englisch, nein, auch auf kyrillisch ausgeschildert waren (was mir noch mehr Angst machte!)! Und hinter den hohen Mauern schaute hier und da auch mal ’ne Palme raus! Wow, dachte ich, es gibt doch noch ein bisschen grüne Natur, auch wenn gezüchtet!

hotelanlagen

Endlich im Hotel angekommen wurden wir höflich begrüßt. Die Koffer übernahm ein Koffer-Boy (nennt man die so? Keine Ahnung?!), während wir an der Rezi den Check-In erledigten. Eine Superior-Doppelzimmer haben wir gebucht, was wir bekamen, war ein Doppelzimmer in einem zweistöckigen Bungalow. Auch nicht schlecht, dachten wir und ließen uns zu unserem temporären Domizil führen.

unserbungalow

Der erste Gedanke, als wir das Zimmer betraten, galt den Betten. Zwei Stück. GETRENNT!!! Oh Gott, wie in den Bildern, die wir zuvor im Internet angeschaut hatten. Die Matratzen waren neu und relativ hart, was ich an sich sehr gut finde. Ein kleiner Tisch mit zwei Stühlen lud nicht wirklich zum Verweilen ein, da die Polsterung ziemlich abgewetzt und verbraucht aussah. Der in blau lackierte Tisch zeigte hier und da schon Verschleisserscheinungen und der Lack war so ziemlich an allen Holzmöbeln schon hier und da ab. Dennoch war alles sehr sauber, ein Kühlschrank (auf dem auch der Fernseher stand) in „Eiche rustikal“ war gefüllt mit diversen Getränken und die Klimaanlage lief auch auf Hochtouren. Der Kleiderschrank müffelte, so dass wir beschlossen die Paar Tage einfach aus den Koffern zu leben. Dennoch packten wir die ganzen Überdecken und nicht benötigtes Bettzeug in den Muffschrank.

zimmer

Das Bad hat uns positiv überrascht! Etwas klein für zwei Personen (man muss aber auch nicht zu zweit drin stehen), jedoch sehr sauber. Das Klopapier war ein- , höchstens zweilagig, was uns aber nichts ausmachte, denn wir hatten unser eigenes dabei! 😉

unserbad

Alles in Allem machte es einen guten Eindruck, da kann man die nächsten Tage mit klar kommen und zum Pennen langt es allemal! (Das Bett wurde übrigens zusammengeschoben, klar, näch?) (H)

Als wir es uns dann ein wenig heimisch gemacht haben, waren wir bereit uns ins 30°C „kühle“ Nass zu stürzen…..

Fortsetzung folgt…

Schlagwörter: , ,

14 Kommentare

  1. Hach. Frau von Welt putzt bei strahlendem Wetter Fenster und Sie lassen uns mit diesem Cliffhanger hier stehen. Pfft.
    Bin heute nur in pfft-Laune. Kein Wunder aber auch.
    Pfft.

  2. Ägypten *yaya*… da habe ich ein Jahr gelebt 😀
    deswegen ein weiser Ratschlag: Arrangier‘ dich mit dem dünnen Klopapier… Ägyptische Kanalisation ist nämlich auf gar kein Klopapier ausgelegt. Ergo drohen da böse Verstopfungen, wenn man doch was reinschmeisst 😉

    Die Bauruinen werden noch fertig. Sie werden halt erst fertiggebaut, wenn sie gekauft sind.

  3. uuuah…. wollte ich auch noch schreiben: Viel Spass im Urlaub 🙂

  4. hmm, Bauruinen… das gäbe doch ne tolle Urban Exploration, wenn schon der Sand nix hermacht 😉

  5. Hm, das klingt alles in Allem noch nicht so ganz nach nem perfekten Urlaub…bin mal gespannt wie dein Bericht weitergeht!

  6. ich empfehle beim nächsten mal einen urlaub in bayern. der flug ist nicht so lang und es gibt auch weniger ägypter… (H)

  7. =) Also, genauso hab ich mir Ägypten vorgestellt, ehrlich. Bin auch sehr gespannt, wie es weiter geht :)). Ich denke, mit dem Hotel lässt es sich leben und siehe Betten, man ist ja kreativ :). Aber 30 Grad in Ägypten fühlt sich für mich gedanklich schon 30 Grad heisser an, als bei uns… durch den Sand usw. Stimmt das?

  8. Bist du BLOND?….hab mir mal sagen lassen das wir Blondinen dort sehr gemocht werden….upjepaast (H) !
    Viel Spaß im Urlaub!

  9. klingt nach einem wirklich schönen urlaub. eine frage aber, bezogen auf das letzte bild: haben die das klo zugebunden?

  10. Wow, du warst also in Ägypten. Gerade wieder ein bissl nachgelesen habe, nach meiner Pause…
    Also bist jetzt sieht ja alles irgendwie pipifein aus. Ich war bis jetzt erst 1 Mal in Ägypten und da auf einer Nilkreuzfahrt. Boah, was das damals heiss.
    Zack-Zack schreib schnell weiter. Will mehr hören…. lol (Y)

  11. Ägypten ist eben nicht Gran Canaria. Da gibt es nun mal viel „nichts“! 😉

    Meiner Meinung nach fährt man nur aus drei Gründen nach Ägypten:
    1. Wettergarantie
    2. Man KANN gute Hotels dort finden
    3. Zum Surfen.

    Und getrennte Betten sind doch – für den einen oder anderen – auch ein guter Service! 😉

  12. Hm ich habe ein klein wenig das Gefühl, du bist mit zu vielen Erwartungen nach Ägypten gefahren. Die Standards unterscheiden sich schon sehr extrem zu europäischen.

    Aber dafür bist du die erste Person, welche ich kenne, die Klopapier im Koffer hat 😀

    Aber das wichtigste ist mir immer, dass die Betten ok sind und das Zimmer sauber. Die meiste zeit ist man eh nicht im Zimmer.

    Ich bin auf den Rest gespannt.

    Übrigens, Hurghada ist durchaus eine sehenswerte Stadt, aber wenn ich den Bildern trauen darf, seid ihr außen rum gefahren, da sieht es wirklich trostlos aus.

    @Kopfi:
    Ägypten hat sehr schöne Tauchreviere, auch zum Schnorcheln. Dort kann man wirklich was sehen – wunderschöne Unterwasserwelten.

    Zudem – Ägypten ist ja wohl auch eines der interessantesten Kulturziele. Ich war von Orten wie Karnak wirklich begeistert. Es hatte irgendwie was von lebendiger Geschichte.

  13. wie jetzt? Die Betten wurden zusammen geschoben? Das geht ja gar nicht

  14. @frauvivaldi: hihi, frauvonwelt wollt mir nur daran erinnern, dass ich meine auch mal putzen sollte *g* aber sie sehen, cliffhanger war gestern 😉

    @leon: hihi, danke für die infos! ach, das ist ja auch alles nicht so schlimm. als urlauber kann man da durchaus eine schöne zeit haben. aber leben wollte ich dort nicht. da hat man doch kaum auswahl an spaziergängen, wäldern, flüssen… etc… 😉

    @broken: höhö, meinst du?

    @lauffrau: alles halb so wild. urlaub war wirklich schön! (Y)

    @hans: da sind mir dann doch zu viele kühe! 🙂

    @kessi: 30° C hatte das Wasser! Zu lande waren es im Schatten knapp 50°C. Und in der Sonne war es unerträglich, aber da es eine trockene Hitze ist, kann man es doch irgendwie aushalten! immer schön von innen kühlen 😉 (D)

    @bonafilia: 500 Kamele war das letzte Angebot….. (H)

    @hr. axel: hihi, nee, nicht zugebunden, aber das war wohl so die „endabnahme“, wenn man das zimmer für neue gäste fertig macht. ein putz-prüfsiegel quasi 😉

    @nila: nee, pipifein war es nicht. es war sauber, ordentlich und gut. und das hat auch gelangt. wobei, feiner geht ja immer 😉

    @kopfi: hab mich vorher mit dem land nicht befasst, muss ich zugeben. ich wusste auch nicht, dass ägypten zu 96% aus wüste besteht. was mir aber klar wurde, als wir zwei stunden über ägypten flogen und ich nur wüste sah 😉 nur an den stränden sah man von oben hier und da etwas, das wie eine stadt aussieht 😉 zum baden ist es dort wirklich top. zum schorcheln, tauchen und surfen auch. das publikum war auch relativ jung und aktiv in der hinsicht. da kam man sich schon so richtig „verbraucht“ und alt vor *g*

    @desert: nee, überhaupt nicht. das hotel hatte ja einige bewertungen, in denen die kleinen mängel auch genannt wurden. und es wird ja auch renoviert stück für stück. hätte ja auch sein können, dass wir ein schon renoviertes zimmer bekommen hätten?! aber so war das schon ok! quasi direkt am strand, alles sauber und essen/trinken gut! (Y) mehr brauchten wir nicht..

    @derkaiser: ob die durch unser bettgeschiebe was draus gelernt haben??? ich mein, haben ja alle gemacht, so wie wir gehört haben… (H) (also die betten zusammen geschoben!)

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

WinkHappyHappy-GrinPleasureDeliciousTounge-OutDelightedWorryOverjoyPonderingWearyAmazedAngryDisapprovalConceitedCry-OutI-see-starsTearsCryTiredShoutSickIn LoveCrazyDistortStar StruckWho-s-the-manZzzzzzI-m-in-loveMovie-TimeSadWhistlingApproveAngelThe-Incredible-HulkGirl-TeasingMadHeart-Chocolate-GiftAll-I-See-is-LoveLove-GiftValentine-s-DayLove-Letteri-heart-usValentine-KissHeartbeatHeartFlowers-for-youRoses-are-redBe-MineMake-A-Birthday-WishHappy-BirthdayHappy-BirthdayHappy-BirthdayDevilAfraidHiSlam-DunkBeerCoolSmileDevilishCheersCrazyBeaten-upBullyGeekGeek-GirlElvisCavemanWoodstockHairstylistAerobicsCongratulationsI-WishYes-SirI-got-an-ideaI-m-BoredPrincessTHANK-YOUByeBirthday-BoyDazeNew-Arrival--Baby-BoyCongratulations--Baby-GirlHelloPleaseYou-re-HOTIn-painThinkingSsshhLiarCrazy-ToungeCensoredCryingLuigi Super Mario BrosMario Super Mario BrosOptimus PrimeMegatronPoliceFelonGreen Lantern SmileyJack SparrowiPhoneiPadDoctorSad&LonelyCrazyBe HappySuperman