Englisch 2.0

Seit Güntger Oettingers knallhartem Interview bekommt die englische Sprache eine ganz andere Richtung. Bei uns hier, in good old Germany. In der IT-Branche wird ja eh alles, was möglich ist vom englischen Vokabular geklaut. Ob man sich zum „Tschännel“ „commitet“, ob man neue Produkte „launscht“ oder brandneue „Tatsch-Päds“ nutzt.

Und da fallen einem ja die besten Sprüche ein, wie z.B.:

  • This goes on no cow skin
  • This is under all pig
  • I like to play with balls (von unserem Loddar!) 😀

Da gibt’s ja echt ne Menge und je mehr ich darüber nachdenke, umso verworrener werden meine Übersetzungen im Kopf! Manchmal ertappe ich mich, wie ich aus Spaß im Office auch so ein Englisch an den Tag bringe. Eigentlich ja nur, um einen Kollegen zu ärgern, der genau in dieser 2.0er Version mit Kunden spricht. Daß ich ihn verarsche, merkt der nicht mal, dennoch denke ich jedes mal „i believe, i spider“, wenn ich seine, auf englisch geführten Telefonate, mithören muss.

Nun ja, der eine Brust, der andere schwimmt…. 😉

14 Antworten auf „Englisch 2.0“

  1. Auch wenn Du bei Faceb*ok gleich kotzen musst, ich amüsiere mich königlich, wenn ich regelmäßig die Beiträge von „Westerwave – no one can reach me the water“ lese. Herrlich. Und auf der anderen Seite unglaublich erschreckend.
    http://bit.ly/biMFot

    Meine Firma zahlt mir Englisch-Unterricht, ich werde einmal die Woche von einer Frau aus Amerika angerufen und lerne mit ihr. Und die Typen, die das LAND im Ausland präsentieren, machen sich so lächerlich und stellen uns so bloß.

    In this sin: Don’t take it so heavy! 🙂

  2. Ich hab mir das Oettinger-Video jetzt auch mal angetan.

    HOLY SHIT :-O !!1einself!!

    Ich hab mich richtig schwer getan, überhaupt zu verstehen, was der eigentlich so erzählt. Ein richtiges Vorbild für die heutige Jugend. :-$

  3. Tja entweder englisch oder man lässt es. Teilweise ist das schon wirklich schlimm was man zu hören bekommt.

    Dabei finde ich es garnicht schlimm, wenn jemand es wirklich probiert und halt mal ne falsche Vokabel benutzt oder nen grammatikfehler macht. Die mache ich auch zur Genüge. Schlimm finde ich die Leute, die „künstlich“ cool sein wollen und irgendwie englisch in ihren alltag mischen!

    „You are on the wood way“

    So! 😀

  4. „Don´t paint the devil on the wall“ find ich auch schön, genauso wie „my lovely mr. singing club“ 😉 , ich muss aber gestehen, mein Schulenglisch ist auch grausam… :-[

Schreibe einen Kommentar zu MC Winkel Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.