Am Morgen

Durch die Schlitze der Rolladen dringt das Sonnenlicht herein und Sie öffnet langsam die Augen. Da wo er gestern noch lag ist das Bett leer und ihre Hand tastet suchend in seiner Betthälfte. Bedauernd stellt Sie fest, dass auch hier nichts von dem Körper zu finden ist, der sie gestern Nacht so begehrte und liebkost hat. Kurz verwirrt ordnet sie nun auch die Geräusche aus der Wohnung richtig. Sie seufzt und schließt lächelnd ihre Augen.

Aus dem Flur dringen Schritte und leichtes Geklirre, dann öffnet sich leise die Tür. Sie lässt weiterhin ihre Augen geschlossen um ihn im Glauben zu lassen, dass sie noch schläft. Er kommt in das Schlafzimmer und stellt ein Tablett neben dem Bett ab. Dann hört sie, wie er die Rolladen ein wenig hochzieht und das Fenster öffnet. Von draußen weht eine leichte sommerlich kühle Morgenbrise hinein. Der Duft von frischem Kaffee und warmen Brötchen kitzelt in ihrer Nase.

Sie spürt, wie er sich ihr nähert, sein Atem streift ihre Haut. Ein leichter Kuss erblüht auf ihren Lippen und er raunt ihr lächelnd zu „Ich weiß, dass Du wach bist, mein Engel. Guten Morgen Schatz.“

Müde schaut sie ihm in die Augen, sieht das Lachen in seinem Blick und seufzt auf. Neben dem Bett steht ein Tablett mit Kaffee, Milch, Süßstoff, zwei Tassen, Brötchen, Butter und Marmelade. Mittendrin thront eine weiße Lilie mit einem kleinen Kärtchen. Sie schaut ihn fragend an und greift nach dem kleinen Umschlag, öffnet ihn und liest die Worte. Ihr Blick sucht den seinen, sie richtet sich auf, umarmt ihn und sie küssen sich mit einer Zärtlichkeit, für die es neue Maßstäbe bedarf. Sie lassen sich gemeinsam wieder auf das Bett sinken, ihrer Hand entgleitet die offene Karte.

„Für die beste Frau der Welt.“

21 Antworten auf „Am Morgen“

  1. Oh man, mußt du sowas schreiben???

    Du verdirbst ja die Frauen!! 😛

    Meine immer-mal-wieder-Freundin kriegt morgens zum Aufwachen einen Klaps auf den Hintern, und dann hebe ich auf einer Seite die Matratze so hoch, dass sie aus dem Bett fällt. Dann ist sie wach und macht mir das Frühstück.

    Sie hat sich nie beschwert. (H)

    Wenn sie deinen schwülstigen Bericht liest, ist doch alles dahin. Dann will sie auch so geweckt werden. JEDEN TAG!!!! :-O

    Na danke…

    Trotzdem gratuliere ich dir zu deinem Apfellover. Das bestätigt ja was ich immer sage: Apple-User sind die besseren Liebhaber. 😉

  2. @Applejünger: Alter Macho, so behandelt man doch keine Frau.
    Ein bisschen Wertschätzung darf ja schon sein. Vielleicht nicht jeden Tag auf die gleiche Art (jeden Morgen das Frühstück am Bett wird doch sicher auch mal langweilig… 🙂 ).

    Schöne Geschichte… Selbst so erlebt? 😉

  3. @appleschatz: und dann wunderst du dich über I M W F ???? hihi 😛

    @frauvivaldi: ja, das haben wir wohl…. *seufz* 🙂

    @tobias: meine sache, es zu wissen, eure, es herauszufinden 😉

    @cybermami: das war die nadel im heuhaufen, meine liebe…. sehr schwer, seeeehr schwer… 🙂

  4. @Pssst!: Na ja, bisher war sowas für mich normal. Ich komme halt aus der Eifel… 😉

    @Tobi: Stimmt. Manchmal kriege ich auch Abwechslung, in Form eines Blowjobs. 😛 (Oh man, hoffentlich liest da niemand) (H)

    @Papa Schlumpf: Hahaha.. Ich habe mich beim Schreiben selber nicht mehr eingekriegt. 😀

  5. Ja, ich bringe meiner Frau auch immer Kaffee ans Bett. Sie kann ihn dort dann kurz mahlen… und dann nur noch eben aufbrühen… Fertig.

    Kann Dein Lover dann bitte auch kurz bei mir vorbeischauen… Ich mag aber nur Käsebrötchen.

  6. Ihr Armen, ich schicke ein Bunny Frühstück machen, zwei wedeln die frische Morgenluft durchs Window rein mit Palmenblättern und der Rest bleibt im Bett…
    *rammelrammel* (H) Wieso gibt es hier kein Bunny-Smiley? ;-(

  7. @Papa Schlumpf: *lacht*, nein, nicht Ehe-Mann. Nur Mann 😉

    @franky: ich gebe nicht gerne ab, nein, käsebrötchen kann deine frau bestimmt auch gut… 😛

    @prophet: glaubense mir, ich würde morgens selbst den kluni schorsch für einen kaffee stehen lassen! 🙂

    @windowsbunny: *lach* SO kann man es auch machen *g* 😀

    @erdbeere: natürlich kitschig UND romantisch… *genießt* 🙂

    @nila: so gern ich es auch täte, aber nein, DIESER mann gehört nur MIR! (H)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.