Maenner und Haushalt

Liebe Dreibeine, ich habe die Schnautze gerade so dermaßen voll von Eurem „Mami laß mich wieder an Deine Brust Gehabe“…. :-S

Ach ja, dazu müsst Ihr wissen, ich bin im Office die Henne im Korb und das auch noch als Fossil Älteste. Somit leite ich quasi einen Kindergarten von kleinen Dreibeinen im Alter von 25 und 35 Jahren. 😉

Also bei einigen von Euch, besonders so offiziell, in Firmen, scheint wohl totaler Hirn- und Denkausfall stattzufinden. Aber ich würde Euch jetzt gerne mal etwas auf die Sprünge helfen.

dildo_dishwasherEs geht um DILDOS den GESCHIRRSPÜLER!  😛

Der wurde nämlich von einer Frau erfunden, 1886, wenn Ihr es genau wissen wollt. Josephine Cochrane hatte das Patent für einen mit Wasserdruck arbeitenden Geschirrspüler eingereicht.  Und Miele hat 1929 in Europa die ersten elektrischen Geschirrspüler gebaut. (Y)

So ein Geschirrspüler ist ein Wunderwerk der Technik, müsst Ihr wissen. Er hilf im täglichen Leben und reduziert einige Arbeitsabläufe fast gegen Null. Äh, vorausgesetzt, man weiß, wie man damit umgehen muss! (I)

Der Geschirrspüler ist ein Gerät, welches dafür sorgt, dass das Geschirr von alleine gereinigt wird. Allerdings muss man dazu diesen Geschirrspüler auch befüllen. Das Abstellen der Kaffeetasse AUF dem Geschirrspüler oder in anderen Bereichen der Küche ist sinnlos, weil das Geschirr (noch) keine Beine hat und daher nicht in der Lage ist, sich selbständig in den Geschirrspüler zu bewegen.

Man(n) ist also gezwungen, das Geschirr noch manuell (per Hand) in den Geschirrspüler einzuräumen. Wie man das macht? Ganz einfach. Dies geschieht, indem man die Klappe vorne öffnet und sich einen freien Platz in dem Gerät sucht, an dem das betreffende (schmutzige) Geschirr abgestellt werden kann. Danach wird wieder manuell (immer noch per Hand) der Geschirrspüler geschlossen.

Soweit verstanden? :-S

Sollte nach einiger Zeit kein Platz mehr in ihm zu finden sein, dann ist er bereit den Reinigungsvorgang zu starten. Auch dies setzt wieder eine manuelle Aktion des Dreibeines Bedieners voraus. Diese Aktion beinhaltet das Zuführen von Reinigungsmitteln in Form von Tabletten (auch Tab genannt). Dieser Tab muss in den Geschirrspüler eingesetzt werden (genaueres dazu bitte in der Bedienungsanleitung nachlesen). Diese Tablette (oder auch Tab) darf auf KEINEN Fall manuell weggelutscht werden, weil es zu Schaumbildung im Mund führen könnte und auf kurz oder lang ein Bediener des Geschirrspülers vom Planeten verschwinden würde. (H)

Nachdem man das Gerät spülbereit gemacht hat, muss dem System Energie (in Form von Elektrizität) zugeführt werden.  Dies kann man dadurch erreichen, indem man vorne am Gerät auf einen Knopf drückt.

Nach dem Spülprozess, der schon mal etwas länger dauern kann, muss wieder eine manuelle Aktion ausgeführt werden. Diese zeichnet sich dadurch aus, dass man das gereinigte Geschirr aus dem Gerät entfernt und vorher keine verschmutzten Tassen oder Teller (hier ein Gruß an meinen Kindergarten!) zuführt, da dies nur zur Verwirrung, Ärger und noch mehr Arbeit führt. (N)

Das Ausräumen muss ich hier an dieser Stelle nicht genauer beschreiben, diesen Prozess sollte aber jeder von Euch Luschen bei seiner Mama schon einmal gesehen haben. Und den Status Luschen könnt Ihr nur dann wieder verlieren, wenn Ihr dafür sorgt, daß die Spüle und dazu gehörige Arbeitsplatte ÜBER der Spülmaschine immer ordentlich und sauber ist, denn dann könnt Ihr auch in den Genuss von so was kommen: 😛

sex-on-counter

So long, big Mutti is watching you! (H)

25 Antworten auf „Maenner und Haushalt“

  1. Ich gestehe, ich habe keine Ahnung von Spülmaschinen und deren Bedienung. Das liegt aber daran das ich überzeugter Handspüler bin, und auch auf Arbeit meinen Kaffeebecher mit Hand spüle, anstatt ihn in die bereit stehende Spülmaschine zu stellen (was einfacher wäre).

  2. @andi: habt ihr so einen tassenmangel? (H)

    @feuerpferdle: hajooooo (Y) 😛

    @prohet: die, die dieses posting betrifft denken, sie wären aus adams ritze ähhh rippe geschnitzt. äh nee.. falsch… die kennen nur die geschichte mit bienchen und blümchen… (H) btw: welcome here! 😉

  3. @Pssst!, nee an Tassen mangelt es nicht. Ich will nur wissen das ich meinen Latte aus MEINER Tasse trinke, und nicht aus der von irgendjemand anderem, oder verhindern das ich meine Tasse erst Stundenlang suchen muß.

  4. Oh, dann war mein geschirrspüler gar nicht kaputt, als ich aus der WG ausgezogen bin?
    Ich dachte immer, dieses wichtige Feature des automatischen Ein- und Ausräumens ist beim Umzug kaputtgegangen. Dann habe ich die Spülmaschine entsorgt…

    In so einigen Läden bin ich dann von den Verkäufern ausgelacht worden, als ich darauf bestand, daß es bei Spülmaschinen eine Ein-/Ausräum-Automatik gibt

    Hättste mal früher bloggen sollen, so vor 6 oder sieben Jahren ungefähr. :-S

  5. Pah, Geschirrspüler! Wer mit eigenen Händen im Schweiße seines Angesichts spült, baut eine viel intimere Beziehung zu seinem Geschirr auf. (Außerdem fängt man schnell an, mit den Fingern und direkt aus dem Kühlschrank zu essen, um nicht dauernd so viel abwaschen zu müssen).

    Die Dildosammlung halte ich für ’nen skandalösen Fake. Die Dinger sehen ja alle gleich aus! Würden echte Sammelfüchse nicht auf mehr Variation achten? Im übrigen sagt Alice Schwarzer, dass Dildos frauenverachtend sind. (T)

  6. Da ich ja kein Dreibein bin (moment nochmal runtergucke und mich überzeuge..nö nein) (Y) richtet sich mein Blick gerade in den Geschirrspühlerinhalt (Junge diese Unterschiede. Wahnsinn die Auwahl dick-dünn)und auf den Frauenhintern (Y) Da wiederum sehe ich die Ablagerillen schon am Arsch 😛

  7. „…richtet sich mein Blick gerade in den Geschirrspühlerinhalt (Junge diese Unterschiede. Wahnsinn die Auwahl dick-dünn)“

    Nicht der Rede wert! Ein normales männliches Glied ist ohne weiteres in der Lage, alle Formen, Größen und Farben anzunehmen, die auf dem Bild oben vorkommen.

  8. Soso, die Sammlung ist aus dem Mailand *g* Versuch hier mal nicht Dich rauszureden 😉
    Und wenn Du die Bedienungsanleitung so in Deinem Office aushängst – samt der Bildchen – würd es mich nicht wundern, wenn die Herren der Schöpfung dann annehmen, dass Du für die Bezahlung zuständig bist *feix*
    In diesem Sinne – einen schönen Tag noch liebe Frau Pssst!!!

  9. Das mit dem lutschen der lustigen und bunten Tabs hättest Du mir ruhig früher erklären können. Vor allem der knackige Kern war immer so lecker. (H)

    Muss es unbedingt die Spüle sein? Geht nicht auch der Herd? Da ist mehr Platz 🙂

  10. Ieeeeh, doch nicht mit dem nackten Hintern auf die kalte Spüle! Da vergeht einem ja alles 😛
    Aber mit allem anderen haste Recht, Frau Pssst! Und wenn ich mir die Sammlung so anschaue, weiß ich endlich, was ich mir zu Weihnachten wünschen kann *lol*

  11. Haha solche Dinger hängen hier auch an den Geschirrspülern 😀

    Hm aber ja ich gehöre auch zu denen die da nix reinräumen. Ich stell das immer brav oben drauf und am nächsten Tag stehts gespült im Schrank 🙂 Aber das macht auch eine der Putzfrauen immer. Nur direkt von meinem Schreibtisch nehmen sies noch nicht mit 😛

  12. Es war sehr geschickt, das untere Bild am Ende des Posts zu platzieren.

    Als ich das Bild sah, habe ich SOFORT Kopfkino bekommen, und das Blut hat sich aus meinem Kopf verabschiedet.
    Ich weiß also gerade nicht mehr was ich gelesen habe, aber verdammt hat die Braut ´nen steilen Arsch!!! 😛 😛 😛 😛

    Bunny??? Da stand was von Lusche!!! Der Artikel muß von DIR handeln!!!!

  13. @andi: och menno….. wo hast du denn deinen humor gelassen??? :-S

    @broki: shit…. das tut mir leid. aber nun weißt du ja, wie es geht 😛

    @ey lou: die alice hatte noch nie ahnung von fleisch! iss bestimmt so ne vegetarierin und benutzt nur feldsalamies… 😀

    @nila: ach so ein paar rillen können DEM arsch nix antun! (H) Aber guck dir mal den typen an!!! *sabber* 😛

    @frau vivaldi: hmm… sie meinen, man hätte es eher als comic darstellen sollen? :-S 😉

    @madi: äh :-O 😛

    @heiko: egal wo, hauptsache saubere unterlage und schmutziger sex! (H)

    @windowsbuuny: äh. nix. weitermachen! 😉

    @maksi: da guck…… unsere oldies wieder! durchtriebenes stück du! 😛

    @crosa: gut, dass du meinen hintern nicht von vorne siehst! *rofl* 😀

    @desert: AARRRGGHHHH du bist also auch so ein „gib mir bitte wieder die brust typ“ :-S 🙂

    @appleschatz: jup, da bin sogar ich neidisch…. aber der typ!!!! puh…. mir wird gerade warm…. (H)

  14. In meiner Spülmaschine sind immer nur Tassen und Teller..wie öde…
    Dreibein, da kann ich nicht mitreden schon zu lange geschieden ausserdem interessiert mich viel mehr die Telefonnummer des Typen der vor dem Spülbecken steht im wahrsten Sinne des Wortes 😛 😛 😛

Schreibe einen Kommentar zu AndiBerlin Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.