Brust oder Keule?

Das Schöne am Herbst ist ja, dass man wieder deftig und ordentlich kochen kann. Keine Salätchen, keine leichte Kost mehr.

Nein, Leute, bald ist Weihnachten und es heißt, ran an den Speck!  😛

Heute gab es in der Geflüsterküche ne Putenoberkeule aus dem Ofen, mit Thymian, langsam gegart & butterzart!

Ihr braucht dazu:

  • 1,5 kg Putenkeule (Oberkeule)
  • 10 Zweige Thymian
  • 3 EL körnigen Senf
  • Salz / Pfeffer
(normalerweise noch nen halben Becher Sahne um vom Bratensaft noch eine Soße zu machen, aber das brauchte ich nicht, weil es bei mir als Beilage „Mlinci“ gab. Selbstgemacht (aber nicht von mir *g*).
Und so geht’s (kriegen vor allem Männer suuuuuuuper hin!):
Die Putenkeule waschen und trocken tupfen. Pfeffern und salzen. Dann das Fleisch rundherum mit dem Senf einreiben. Die Thymianstängel waschen, trocken schütteln und in einem ausreichend großen Bräter (Deckel braucht ihr nicht) so verteilen, dass die Putenkeule die Stängel abdeckt.
Bei 150 – 160° C (Unter- und Oberhitze) mindestens 3,5 Stunden im Ofen garen, ab und zu mit dem ausgelassenen Bratfett beträufeln.
(Während das Vogelstück im Ofen vor sich hinbrutzelte, habe ich die Mlinci in Stücke gebrochen und ich kochender Hühnerbrühe ca. 10 Minuten ziehen lassen. Ca. eine halbe Stunde vor Ende der Bratzeit habe ich sie in den Bräter zum Fleisch gegeben und mit dem Bratfett vermengt. Um das Austrocknen der Mlinci zu vermeiden, kann man diese (und auch das Fleisch) mit ein wenig Brühe ein bis zwei mal überträufeln.
Rotkohl habe ich mir gespart, da die Lütten es boykottiert haben. Aber Gurkensalat gab es. Somit hätten wir das Gemüsethema dann auch abgehakt! Es schmeckt super lecker, das Fleisch wurde butterzart, allerdings sollte man mit dem Thymian etwas vorsichtig umgehen. Wer ihn nicht mag, läßt ihn weg oder nimmt einfach Rosmarin / Salbei.
Viel Spaß beim Nachkochen!  (Y)

6 Antworten auf „Brust oder Keule?“

Schreibe einen Kommentar zu Paramantus Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.